basta XMas 2016

Das X-Mas war in diesem Jahr ein ganz besonderes Konzert. Ihr werdet sagen, dass dies doch immer so sei, womit ihr absolut recht habt. Aber es war nicht nur X-Mas, sondern eben auch Thomas Abschiedskonzert.

Aus diesem Grund haben wir vorsorglich jeweils ein Taschentuch in die Tütchen gepackt. Sind wir doch davon ausgegangen, dass nicht nur wir Tränen vergießen würden…

XMas2016_01
XMas2016_02
XMas2016_03
XMas2016_04
XMas2016_05
XMas2016_06

Nachdem 400 Ballons aufgeblasen waren, die Tütchen gepackt, das Bühnenbild aufgebaut und der Soundcheck beendet war, konnte der Einlass fast pünktlich beginnen.

„Schnee und Eis“ lag zwar nicht gerade draussen in Köln, aber der Opener riss trotzdem sofort alle mit! Mit „I´ve been looking for Plätzchen“ und „Skandal um Josef“ folgten einige beliebte basta-Weihnachtssongs. Dann gab Thomas zum letzten Mal das legendäre „Blutwurst“-Stück zum Besten.

XMas2016_07
XMas2016_08
XMas2016_09
XMas2016_10
XMas2016_11
XMas2016_12

Thomas durfte auch noch weitere seiner Gassenhauer der vergangenen Jahre darbieten. 

Stücke wie „Ipanema“, „Beatbox Mann“ und natürlich „Bratislava Lover“ durften natürlich nicht fehlen und wurden von allen begeistert mitgesungen. Am Schluss von „Ipanema“ heizten sogar richtige Samba-Tänzerinnen den Fans ein!

XMas2016_13
XMas2016_14
XMas2016_15
XMas2016_16
XMas2016_17
XMas2016_18

Nach der Pause überraschte Thomas seine Bandkollegen und das Publikum mit einer kleinen Dia-Show. Er zeigte einige lustige und unvergessliche Momente seiner basta-Zeit und kommentierte diese.

Mit „Tanne“, „Christkind“ und „Die Windel ist voll“ folgten noch mehr weihnachtlich veränderte basta-Lieder.

XMas2016_19
XMas2016_20
XMas2016_21
XMas2016_22
XMas2016_23
XMas2016_24

Natürlich hat sich auch der Fanclub etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Im Vorfeld hatten wir darum gebeten, Thomas ein ganz persönliches Lied zu texten. Dieses haben wir ihm dann vorgetragen. Einige Zuschauer mussten danach tatsächlich die Taschentücher zücken. Wir hoffen immer noch, dass es nicht an unserem Gesang, sondern an dem ergreifenden Moment lag. 🙂

XMas2016_25
XMas2016_26
XMas2016_27
XMas2016_28
XMas2016_29
XMas2016_30

Traditionell wurde das Weihnachtskonzert mit dem gemeinsamen Singen des Liedes „Oh du fröhliche“ beendet. Und ebenso traditionell war es gefühlt wieder viel zu früh…

Aber – das nächste Weihnachten kommt bestimmt! 🙂