Vier in Düsseldorf…

Ein Konzert der etwas anderen Art bekamen die Zuschauer gestern im Düsseldorfer Savoy Theater geboten:

Bei dieser Choreografie war es besonders auffällig, dass irgendetwas nicht stimmte… Da fehlte doch jemand…?

René war leider nicht singfähig, aber basta beschloss, das Konzert nicht abzusagen, sondern zu viert aufzutreten. Den Besuchern wurde natürlich freigestellt, die Karten zurückzugeben. Doch wer das gemacht hätte, dem wäre etwas entgangen! Ob zu fünft, zu viert oder auch nur zu dritt – basta verbreiteten vom ersten Moment an viel gute Laune!

Zur Überraschung des Publikums hatte René zumindest ein kurzes Gastspiel – im wahrsten Sinne des Wortes: Er spielte nämlich wie gewohnt die Ukulele bei “Mi cas, su casa” und wurde dafür gefeiert wie nie zuvor! 🙂

Es war ein richtig toller Abend! Die basta Jungs waren zwar ganz schön unter Strom, damit alles in der ungewohnten Vierer-Kobination klappte, aber sie meisterten es wirklich gut.

One thought on “Vier in Düsseldorf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.